Verfahrensbeschreibungen & Dienstleistungen

Nach dem Alphabet anzeigen

A | Ä | B | D | e | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | Z |

Landespsychotherapeutenkammer - Anmeldung

Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, die ihre Praxis oder – wenn sie ihre Tätigkeit nicht ausüben – ihren Wohnort in Baden-Württemberg haben, sind Mitglieder der Landespsychotherapeutenkammer. Die Mitgliedschaft ist verpflichtend.


Zu den Hauptaufgaben der Kammer gehört es unter anderem, die Berufsinteressen ihrer Mitglieder zu vertreten sowie deren Weiter- und Fortbildung zu fördern und die Erfüllung der Berufspflichten zu überwachen.


Hinweis: Wenn ein Kammermitglied seine psychotherapeutische Tätigkeit oder seinen Wohnsitz, ohne beruflich tätig zu sein, ins Ausland verlagert, steht diesem die freiwillige Mitgliedschaft offen. Auch Psychotherapeuten in Ausbildung (sogenannte PiAs) können freiwillige Mitglieder werden.

Zuständigkeit

die Landespsychotherapeutenkammer

Voraussetzungen

Um Kammermitglied der Landespsychotherapeutenkammer zu sein, müssen Sie

  • als Psychologischer Psychotherapeut oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut approbiert sein oder
  • eine Erlaubnis zur Berufsausübung nach dem Psychotherapeutengesetz besitzen und
  • Ihren Wohnsitz oder Ihre berufliche Niederlassung in Baden-Württemberg haben.

Nicht meldepflichtig sind Berufsangehörige aus europäischen Staaten oder Vertragsstaaten, die in Baden-Württemberg im Rahmen des Dienstleistungsverkehrs nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaft ihren Beruf vorübergehend und gelegentlich ausüben, solange sie in einem anderen europäischen Vertragsstaat beruflich niedergelassen sind.

Ablauf

Sie müssen sich schriftlich anmelden. Den erforderlichen Meldebogen erhalten Sie bei der Landespsychotherapeutenkammer oder als Download im Internet. Hinweise und Ausfüllhilfen zu den einzelnen Abschnitten des Meldebogens finden Sie im "Merkblatt zum Meldebogen".


Den ausgefüllten und unterschriebenen Meldebogen reichen Sie mit den erforderlichen Unterlagen bei der Landespsychotherapeutenkammer ein.


Hinweis: Die erforderlichen Urkunden müssen Sie in Form einer amtlich beglaubigten Kopie vorlegen. Je nach Einzelfall kann die Kammer auch die Vorlage von Originaldokumenten verlangen.


Die neuen Mitglieder werden in das Mitgliederverzeichnis eingetragen.

Unterlagen

  • Personalausweis
  • Nachweis des akademischen Grades
  • Promotionsurkunde
  • gegebenenfalls Nachweise über den Abschluss einer Psychotherapieausbildung
  • gegebenenfalls Nachweise über sonstige Psychotherapiequalifikationen (nur Gesamtbescheinigungen, keine Einzelnachweise über die Teilnahme an Einzelveranstaltungen)
  • Approbationsurkunde oder Nachweis über die Erlaubnis zur Berufsausübung nach dem Psychotherapeutengesetz
  • Urkunde über die Facharztanerkennung

Fristen

Sie sind dazu verpflichtet, sich innerhalb eines Monats nach Beginn der Mitgliedschaft (nach Vorliegen der Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft) bei Ihrer Kammer zu melden.

Kosten

Die Anmeldung ist kostenfrei.


Mitglieder sind verpflichtet, einen Jahresbeitrag als Umlage zu zahlen. Dieser beträgt im Jahr 2009 400 Euro als Regelbeitrag. Je nach Einkünften und Status kann auch ein ermäßigter Beitrag oder ein Mindestbeitrag in Betracht kommen. Für Mitglieder, die auch als Arzt approbiert oder Mitglied einer anderen Kammer sind, und für freiwillige Mitglieder beträgt der Jahresbeitrag 200 Euro.


Hinweis: Mitglieder, die ihren Beruf nicht mehr ausüben und auf Wahlrecht, Wählbarkeit und Mitgliedschaft in der Vertreterversammlung schriftlich verzichten, sind nicht beitragspflichtig. Auch für Psychotherapeuten in Ausbildung (PiAs) ist die Mitgliedschaft kostenfrei.

Rechtsgrundlagen


Lebenslagen