Verfahrensbeschreibungen & Dienstleistungen

Nach dem Alphabet anzeigen

Ä | A | B | D | e | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | Z |

Rechtsanwaltskammer - Zulassung

Volljuristen, die als Rechtsanwälte tätig sein möchten, müssen zur Rechtsanwaltschaft zugelassen sein. Mit der Zulassung wird gleichzeitig die Mitgliedschaft in einer Rechtsanwaltskammer begründet.

Zuständigkeit

die Rechtsanwaltskammer, in deren Bezirk Sie die Zulassung erhalten möchten

Voraussetzungen

  • Befähigung zum Richteramt oder
  • Erfüllen der Eingliederungsvoraussetzungen nach dem Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland oder
  • Bestehen der entsprechenden Eignungsprüfung

Ablauf

Den Antrag auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft müssen Sie bei der zuständigen Stelle einreichen. Er muss handschriftlich unterschrieben oder mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen sein.


Hinweis: Die Rechtsanwaltskammer Tübingen nimmt den Antrag auf Zulassung zur Rechtsanwaltschaft grundsätzlich nur in schriftlicher, nicht in elektronischer Form entgegen.


Ein Formular erhalten Sie entweder bei der zuständigen Stelle oder Sie können es auf den Seiten der Rechtsanwaltskammer herunterladen.


Steht der Zulassung nichts im Wege, erhalten Sie einen Termin zur Vereidigung. Nach der Vereidigung bekommen Sie eine Urkunde über die Zulassung ausgehändigt. Sie werden in das Rechtsanwaltsregister eingetragen.

Unterlagen

  • ausgefülltes Antragsformular
  • Zeugnis des zweiten Staatsexamens oder Bescheinigung über das Bestehen der Eignungsprüfung
  • Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild
  • Nachweis über eine Berufshaftpflichtversicherung
  • gegebenenfalls:
    • Unterlagen zur Syndikustätigkeit
    • Kanzleibestätigung
    • Urkunden zum Nachweis akademischer Grade und Titel
    • Formular "Antrag auf Ausstellung des Berufsattributs Rechtsanwalt"

Kosten

Für die Zulassung ist je nach Rechtsanwaltskammer eine Verwaltungsgebühr zu entrichten.


Als Mitglied der Rechtsanwaltskammer ist der Rechtsanwalt zur Zahlung des jährlichen Kammerbeitrags verpflichtet. Der Beitrag wird von der jeweiligen Kammerversammlung festgesetzt.

Rechtsgrundlagen


Lebenslagen