Verfahrensbeschreibungen & Dienstleistungen

Nach dem Alphabet anzeigen

Ä | A | B | D | e | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | Z |

Melderegister - Übermittlungssperre bei Alters- und Ehejubiläen beantragen

Feiern Sie bald einen besonderen Geburtstag oder ein Ehejubiläum? Bei bestimmten Ereignissen veröffentlicht Ihre Gemeinde beispielsweise Ihren Namen und Ihre Anschrift und gibt diese an Presse und Rundfunk weiter. Dagegen können Sie ohne Begründung widersprechen.


Hinweis: Gemeinden nehmen nicht jeden runden Geburtstag oder jedes Ehejubiläum zum Anlass für eine Veröffentlichung. Meist erfolgt eine Veröffentlichung frühestens zum 70. Geburtstag oder zum 50. Hochzeitstag ("Goldene Hochzeit").

Zuständigkeit

die Meldebehörde Ihres Wohnortes

Meldebehörde ist

  • die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnortes beziehungsweise
  • die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für die Wohnortgemeinde erfüllt.

Ablauf

Sie müssen persönlich oder schriftlich der Bekanntmachung Ihrer Daten widersprechen. Je nach Angebot Ihrer Gemeinde liegt ein Formular zum Download bereit.

Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • bei schriftlicher Beantragung: Kopie des Reisepasses oder Personalausweises

Fristen

Die Gemeinden weisen einmal jährlich durch öffentliche Bekanntmachung auf das Widerspruchsrecht hin. Sie können verlangen, dass Sie innerhalb einer Frist widersprechen müssen, beispielsweise mindestens sechs Wochen vor dem Jubiläum.

Kosten

keine

Rechtsgrundlagen

§ 34 Meldegesetz (MG) (Veröffentlichung und sonstige Nutzung von Daten)


Lebenslagen