Verfahrensbeschreibungen & Dienstleistungen

Nach dem Alphabet anzeigen

A | Ä | B | D | e | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | Z |

Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung

Die intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung ist eine geeignete Hilfsmaßnahme für Jugendliche und junge Volljährige, die Probleme aufgrund einer schwierigen Familiensituation oder sozialer Benachteiligung haben und deswegen eine besonders intensive Betreuung benötigen. Sie konzentriert sich ganz auf den Betroffenen – das soziale Umfeld soll nach Möglichkeit miteinbezogen werden.

Die Einzelbetreuung soll den Betroffenen helfen, mit ihrer Lage umzugehen, Selbstbewusstsein und Perspektiven zu entwickeln und Konflikte selbstständig zu lösen.


Zuständigkeit

das örtliche Jugendamt

Jugendamt ist,

  • wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung
  • wenn Sie in einem Landkreis wohnen: das Landratsamt

Hinweis: Die Städte Konstanz, Rastatt, Villingen-Schwenningen und Weinheim nehmen die Aufgaben als örtlicher Träger der Jugendhilfe selbst wahr.


Ablauf

Wenden Sie sich an das zuständige Jugendamt und schildern Sie die Probleme mit Ihrem Kind. Jugendliche und junge Volljährige können sich auch selbst an das Jugendamt wenden. Dieses wird die Situation beurteilen und entscheiden, ob die intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung dafür geeignet ist. Es hilft Ihnen bei der Antragstellung beziehungsweise berät Sie gegebenenfalls auch über andere Hilfemöglichkeiten.

Wird die Hilfe bewilligt, erstellen alle Beteiligten gemeinsam einen Hilfeplan, in dem der Ablauf, die Ziele und die Dauer der Hilfe festgelegt wird.


In regelmäßigen Gesprächen wird der Fortschritt der Hilfe überprüft.


Kosten

Die Kosten der Hilfe werden vom Jugendamt übernommen.

Rechtsgrundlagen

§ 35 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung)


Lebenslagen