Verfahrensbeschreibungen & Dienstleistungen

Nach dem Alphabet anzeigen

A | Ä | B | D | e | F | G | H | I | J | K | L | M | N | Ö | O | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | Z |

Feinstaubplakette

In Baden-Württemberg bestehen in mehreren Städten und Gemeinden Umweltzonen mit Fahrverboten für Fahrzeuge mit besonders hohen Abgaswerten. Vorrangiges Ziel ist die Verringerung der Feinstaubbelastung.


Für Umweltzonen wurde in der Straßenverkehrsordnung ein neues Verkehrsschild geschaffen. Auf einem Zusatzschild werden die Farben der Plaketten angegeben, mit denen Fahrzeuge in der konkreten Umweltzone freie Fahrt haben.


Die Plakette wird in drei verschiedenen Farben ausgegeben, die jeweils einer Schadstoffgruppe zugeordnet sind. Die Einordnung Ihres Fahrzeugs in eine der Schadstoffgruppen richtet sich nach den Emissionsschlüsselnummern, die Sie in den Fahrzeugpapieren finden.


Tipp: Eine Übersicht über Städte und Gemeinden, die Umweltzonen einrichten, bietet das Umweltbundesamt.

Zuständigkeit

Ausgabestellen für Plaketten sind:

  • die Zulassungsbehörden, dies sind
    • für Stadtkreise: die Stadtverwaltungen
    • für Landkreise: die Landratsämter
  • die für die Durchführung der Abgasuntersuchungen (AU) anerkannten Stellen (z.B. AU-Werkstätten, zugelassene Prüforganisationen wie Dekra, GTÜ, KÜS, TÜV, GTS oder technische Prüfstellen)

Voraussetzungen

Alle Fahrzeuge, die die Kriterien der Schadstoffgruppen 2, 3 oder 4 erfüllen, erhalten eine entsprechende Plakette.


Sollte Ihr Fahrzeug in die "Schadstoffgruppe 1" (Benziner ohne geregelten Katalysator und ältere Dieselfahrzeuge mit Abgasnorm Euro 1 oder schlechter) fallen, kann keine Plakette ausgestellt werden.


Tipp: Das Umweltministerium hat in seinem Onlineauftritt zum Thema "Luftreinhaltepläne und Umweltzonen" wichtige Informationen zusammengestellt.

Ablauf

Sie müssen sich an eine der Ausgabestellen wenden und erhalten dort gegen Gebühr die für Ihr Fahrzeug vorgesehene Plakette.


Darüber hinaus stellen einige Stadt- und Landkreise wie beispielsweise die Städte Stuttgart und Freiburg Onlinedienste zur Verfügung, über die Sie eine Feinstaubplakette elektronisch bestellen können. Die Plakette wird per Post zugesandt. Die Bezahlung der anfallenden Kosten erfolgt in der Regel durch Lastschrift, Überweisung oder Kreditkarte. Die genauen Regelungen können Sie den Internetangeboten entnehmen.

Unterlagen

Fahrzeugschein (bei älteren Kfz) beziehungsweise Zulassungsbescheinigung Teil 1 (bei neueren Kfz)

Kosten

Je nach Stadt- beziehungsweise Landkreis, AU-Werkstatt oder Prüforganisation fallen unterschiedlich hohe Gebühren beziehungsweise Kosten an (in der Regel zwischen 5 und 8 Euro).

Rechtsgrundlagen

Verordnung zur Kennzeichnung der Kraftfahrzeuge mit geringem Beitrag zur Schadstoffbelastung (35. BlmSchV)


Lebenslagen