Verfahrensbeschreibungen & Dienstleistungen

Nach dem Alphabet anzeigen

A | Ä | B | D | e | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | Ö | P | Q | R | S | T | U | Ü | V | W | Z |

Dolmetscher, Übersetzer mit Wohnsitz oder Niederlassung in anderen Ländern - Allgemeine Beeidigung

Dolmetscher und Übersetzer aus anderen Bundesländern


Sie haben Ihren Wohnsitz oder Ihre berufliche Niederlassung in einem anderen Bundesland und streben eine allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher oder eine öffentliche Bestellung und Beeidigung als Urkundenübersetzer in Baden-Württemberg an? Dann müssen Sie für die Beeidigung einen Antrag stellen.


Hinweis: Wenn Sie bereits in einem anderen Bundesland als Dolmetscher allgemein beeidigt wurden, können Sie sich vor allen Gerichten des Bundes und der Länder auf den allgemein geleisteten Eid berufen.


Dolmetscher und Übersetzer aus anderen Staaten


Für Verhandlungsdolmetscher und Urkundenübersetzer aus anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) beziehungsweise aus anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR-Staaten) oder der Schweiz, die dauerhaft in Baden-Württemberg arbeiten wollen, dort jedoch weder einen Wohnsitz noch eine Niederlassung begründen, gelten dieselben Voraussetzungen wie für deutsche Staatsangehörige.


Drittstaatsangehörige können ebenfalls in Baden-Württemberg dauerhaft als Dolmetscher und Übersetzer arbeiten, wenn hierfür ein Bedürfnis besteht und sie die Voraussetzungen erfüllen.


Als Dolmetscher und Übersetzer aus anderen EU-/EWR-Staaten können Sie in Deutschland auch nur vorübergehend und gelegentlich Dienstleistungen erbringen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Verfahrensbeschreibung "Dolmetscher, Übersetzer aus anderen EU-/EWR-Staaten – Tätigkeit bei vorübergehender Dienstleistung".


Sie haben Ihren Wohnsitz oder Ihre berufliche Niederlassung in Baden-Württemberg und möchten sich allgemein beeidigen lassen? Informationen dazu erhalten Sie in der Verfahrensbeschreibung "Dolmetscher, Übersetzer mit Wohnsitz oder Niederlassung in Baden-Württemberg – Allgemeine Beeidigung".

Zuständigkeit

der Präsident des Landgerichts Stuttgart

Voraussetzungen

  • persönliche Zuverlässigkeit
  • Geschäftsfähigkeit
  • fachliche Eignung
    Die fachliche Eignung ist grundsätzlich gegeben, wenn Sie eine staatliche Dolmetscher- oder Übersetzerprüfung oder eine gleichwertige Prüfung erfolgreich abgelegt haben.
  • Dolmetscher und Übersetzer aus Staaten, die nicht der EU beziehungsweise dem EWR oder der Schweiz angehören: zusätzlich Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung der selbstständigen Tätigkeit

Hinweis: Dolmetscher und Übersetzer aus anderen EU-/EWR-Staaten oder der Schweiz können die  Gleichwertigkeit eines Prüfungsnachweises durch die Prüfungsstelle für Übersetzer und Dolmetscher beim Regierungspräsidium Karlsruhe bestätigen lassen.

Ablauf

Den Antrag auf allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher beziehungsweise Urkundenübersetzer müssen Sie bei der zuständigen Stelle einreichen.


Das Antragsformular steht Ihnen unter "Formulare & Onlinedienste" als Download zur Verfügung.


Die zuständige Stelle prüft Ihren Antrag auf Vollständigkeit, gegebenenfalls werden fehlende Unterlagen nachgefordert. Wenn Ihrem Antrag stattgegeben wird, werden Sie als Verhandlungsdolmetscher allgemein beeidigt, als Urkundenübersetzer öffentlich bestellt und beeidigt. Wird Ihr Antrag abgelehnt, erhalten Sie einen Ablehnungsbescheid.


Nach erfolgter Beeidigung werden Ihre Daten (sofern Sie der Veröffentlichung nicht widersprochen haben) in die bundesweite Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank (DÜD) eingetragen.

Unterlagen

  • Nachweis über eine staatliche oder gleichwertige Prüfung als Dolmetscher oder Übersetzer
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Erklärung über die Staatsangehörigkeit
  • sofern keine EU-/EWR-Staatsangehörigkeit oder eine Staatsangehörigkeit der Schweiz vorliegt: Bescheinigung über das Bestehen einer Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung der selbstständigen Tätigkeit
  • Erklärung über die wirtschaftlichen Verhältnisse, worin Sie versichern, dass Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse geordnet sind
  • Erklärung, dass kein Ermittlungsverfahren anhängig ist
    Falls ein Ermittlungsverfahren anhängig ist, müssen Sie nähere Angaben zu diesem machen.
  • Einverständniserklärung zur Veröffentlichung Ihrer Daten in der  bundesweiten Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank im Internet
    Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Internet insgesamt oder nur in Teilen davon nicht einverstanden sein, können Sie bei der Antragstellung eine entsprechende Erklärung abgeben.

Fristen

Sobald Sie alle Unterlagen vollständig eingereicht haben, wird Ihr Antrag innerhalb von drei Monaten bearbeitet.

Kosten

  • allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher: 50 Euro
  • Bestellung und Beeidigung als Urkundenübersetzer: 75 Euro
  • allgemeine Beeidigung als Verhandlungsdolmetscher und Bestellung und Beeidigung als Urkundenübersetzer in einem zusammengefassten Verfahren: 100 Euro
  • Feststellung der Gleichwertigkeit einer Prüfung: 200 Euro

Rechtsgrundlagen


Lebenslagen