Deutsche Telekom erhöht DSL-Übertragungsgeschwindigkeit

Pressemitteilung der Deutschen Telekom

Mit dem Datenturbo auf die Überholspur
  • Deutsche Telekom erhöht DSL-Übertragungsgeschwindigkeit
  • Bandbreiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde
Gute Nachricht für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Buchenbach: Die Deutsche Telekom erhöht die Geschwindigkeit bei der Datenübertragung von DSL mit derzeit bis zu 16 Megabit pro Sekunde (MBit/s) auf VDSL mit bis zu 50 MBit/s.
Mit dem so genannten Very High Speed DSL können die Bürger in nicht nur besonders schnell im Netz surfen, sondern auch das Internet-Fernsehen „Entertain“ der Deutsche Telekom nutzen. Von der Verbesserung der Infrastruktur profitieren Privatkunden und Gewerbetreibende in folgenden Straßen:

Ahornweg, Birkenstrasse, Burger Strasse, Dorfstrasse, Erlenhofstrasse, Frauensteigstr., Gewerbestrasse, Hauptstrasse, Himmelreichstrasse, Hirschenweg, Kohlergrundhof, Lärchenstrasse, Moosbachstrasse, Pfaffendobel, Prägenhofstrasse, Schulstrasse, Steigweg, Talstrasse und Wiesneckstrasse.

Um die höheren Geschwindigkeiten zu ermöglichen, hat die Telekom ihre Technik in Buchenbach- um 24 VDSL-Anschaltemöglichkeiten erweitert. Aufgrund der hohen Nachfrage sollten Interessenten ihren Vertrag möglichst rasch wechseln. Für Beratung und die Bestellung von Neuanschlüssen oder höheren Bandbreiten erreichen Sie die Deutschen Telekom über unseren Vertriebspartner Mobilfunk Kürner, Bahnhofstrasse 5, 79199 Kirchzarten oder unter der Rufnummer 0800 330 3000 oder Herrn Wischmann von 2W Software in Buchenbach, Hauptstraße 11. Über die VDSL-Versorgung in anderen Ortsteilen wird zeitnah informiert.

Internet, Telefon und interaktives Fernsehen aus einer Hand
Kunden, die einen VDSL-Anschluss mit 25 oder 50 MBit/s buchen, können das Telekom-Produkt „Entertain“ nutzen, das drei Leistungen bündelt: einen besonders schnellen Internetzugang, eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz und interaktives, hochauflösendes Fernsehen. Der Zuschauer ist dabei sein eigener Programmchef: Aus über 140 Fernsehsendern, 2500 Radiosendern, dem TV-Archiv oder der Online-Videothek kann er sich seine Lieblingssendungen aussuchen. Per Knopfdruck können laufende Sendungen angehalten, später fortgesetzt oder einzelne Szenen beliebig oft wiederholt werden. Mit der Zusatzoption „LIGA total!“ können Entertain-Kunden außerdem alle Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga live verfolgen, ohne Werbeunterbrechungen und auf Wunsch auch in HD-Qualität.


Deutsche Telekom AG
 
Sollten Sie Interesse an einem VDSL Anschluss der Deutschen Telekom haben, aber in einem Gebiet wohnen in dem DSL aber VDSL noch nicht zur Verfügung steht, teilen Sie dies bitte Herrn Ziegler mit. Wir werden die Anfragen sammeln und entsprechend weiter leiten.

Offizielle Inbetriebnahme der Breitbandversorgung

DSLAnnähernd sechs Jahre bemühte sich die Gemeinde Buchenbach intensiv für eine Verbesserung der Breitbandversorgung. Motivation für die Aktivitäten waren zahlreichen Anfragen von Einwohnern und Bürgern sowie auch Betrieben, die eine bessere Breitbandversorgung zum Inhalt hatten. In dieser Zeit wurden über ca. 11 Kilometer Kabellehrrohre verlegt, hiervon entfallen auf die Gemeinde 7 km und die Deutschen Telekom 4 km, bevor die Deutsche Telekom in diesem Jahr mit der Verlegung der Glasfaserkabel und Aufbau der Verteilerschränke beginnen konnte. Die Gemeinde wendetet hierfür über 520 Tsd. EUR, abzüglich eines Landeszuschusses von ca. 121 Tsd. EUR.

Zwischen 2008 und 2010 hat sich der Gemeinderat in sechs öffentlichen Sitzung mit der Thematik befasst. Mit einer umfassenden Information zur DSL-Versorgung Buchenbachs befasste sich der Rat erstmals am 28. Januar 2008. In Wagensteig hatten sich zu jener Zeit bereits mehrere Einwohner zusammengeschlossen und mit einem Anschreiben und einer Unterschriftenliste an die Deutsche Telekom gewandt mit der Bitte, den OT Wagensteig mit DSL zu versorgen. Der GR fasste in der zitierten Sitzung den Beschluß, über das Mitteilungsblatt eine Umfrage durchzuführen; bei den Anbietern wegen einer Verbesserung der Anschlusssituation nachzufragen; bei der Clearingstelle des Landes Fördermöglichkeiten zu abzuklären sowie sich auch nach Standorten für Funkstationen zu erkundigen.

In der öffentl. GR-S. am 21.7.2008 wurde die Verwaltung beauftragt, weitere Lösungsmöglichkeiten zur besseren DSL-Anbindung technologieneutral zu prüfen; auf der Homepage der Clearingstelle des Landes den Bedarf zur technologieneutralen Breitsbandversorgung anzumelden und zu veröffentlichen sowie im Gemeindeblatt die verschiedenen Alternativen für die Interessierten darzustellen.

Einen wichtigen und wegweisenden Beschluss fasste der Rat am 16.3.2009: Für die Leerrohrverlegung ist ein Förderantrag nach dem ELR-Programm zu stellen. Die Ausschreibung für die Leerrohrverlegung ist vorzubereiten und nach Vorliegen des Zuschußbescheides beschränkt auszuschreiben. Die Verwaltung wurde beauftragt an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben; die Bereitstellung der Leerrohre für die Versorgung Buchenbachs mit DSL öffentliche auszuschreiben und bei künftigen Tiefbauarbeiten im öffentlichen Bereich gleich Leerrohre mitzuverlegen. Ein umfassender, weitreichender und zukunftsorientierter Ratsbeschluss!

In einer Bürgerversammlung am 27.09.2010 wurden die zahlreichen interessierten Teilnehmer über die Breitbandversorgung in Buchenbach informiert. Dabei konnten viele Einzelfragen geklärt werden.

Die Gemeinde Buchenbach hat dies am Samstag, dem 27.08.2011 zum Anlass genommen in einer kleinen Feierstunde die Breitbandversorgung gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Telekom offiziell zu übergeben.

Nachfolgend haben wir Ihnen einige Bilder der Einweihung zusammen gestellt.

Für weitere Rückfragen zum Thema Breitbandversorgung steht Ihnen Herr Ziegler, Tel. 07661/3965-20 oder per E-Mail zur Verfügung.

Ausbau der Breitband-Infrastruktur

In seiner Sitzung vom 26.07.2010 hat der Gemeinderat der Gemeinde Buchenbach beschlossen, das Kabellehrrohrnetz an die Deutsche Telekom zum Ausbau der Breitbandversorgung zu vergeben.

Zuvor wurde auf der Homepage der Clearingstelle „Neue Medien im Ländlichen Raum“ im Mitteilungsblatt und auf der Homepage der Gemeinde das verlegte Leerrohrnetz potentiellen Anbietern zur Nutzung ausgeschrieben. Die Anbieter wurden aufgefordert, ein Angebot unter Nennung technischer Details und der Endnutzerbedingungen abzugeben. Die Angebote durften keine Kostenbeteiligung der Gemeinde und/oder eine Stellung von Sicherheiten enthalten.
Die vertragliche Vereinbarung zwischen der Gemeinde Buchenbach und der Deutschen Telekom sieht vor, dass die Breitbandversorgung in Buchenbach bis August 2011 zur Verfügung steht.

Die Umsetzung der Breitbandversorgung wurde in der Bürgerversammlung am 27.09.2010 gemeinsam mit der Deutschen Telekom vorgestellt.

Derzeit werden von der Deutschen Telekom an verschiedenen Standorten in der Gemeinde die neuen Kabelverzweiger (DSLAM) aufgebaut. Parallel hierzu werden die Kabel in die Leerrohre eingezogen und die Stromanschlüssen zu den DSLAM hergestellt.

Nach dem Aufbau müssen die Anschlüsse in den DSLAM neu hergestellt werden. Hierzu ist es notwendig, dass auch vor den Verzweigerkästen Tiefbauarbeiten ausgeführt werden müssen.
Wir bitten um Verständnis, dass es hierbei zu Beeinträchtigungen, insb. im Bereich der DSLAM-Standorte (überwiegend im Geh- und Radwegbereich) kommen kann. Wir gehen davon aus, dass wie vertraglich vereinbart bis im August 2011 die Breitbandversorgung in Buchenbach zur Verfügung.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ziegler zur Verfügung.

Aufbau der DSLAM

Verlegung der Kabellehrrohre nach Wagensteig

Verlegung der Glasfaserleitungen

Gemeinde Buchenbach erhält Zuwendung für die Breitbandversorgung

Auf Grundlage des Gemeinderatsbeschlusses vom 16.03.2009 hat die Gemeinde Buchenbach einen Antrag zur Verlegung von Leerrohren entsprechend des Entwicklungsprogrammes Ländlicher Raum (ELR) gestellt. Im August 2009 erhielt die Gemeinde Buchenbach eine Förderzusage über 122 Tsd. Euro aus dem ELR Programm. Die voraussichtlichen Gesamtkosten betragen hierfür ca. 590 Tsd. Euro. Die Arbeiten wurden in der Gemeinderatssitzung vom 28.09.2009 vergeben.

Seit Ende des Jahres 2009 werden die Leerrohre für die Breitbandversorgung in der Gemeinde Buchenbach verlegt. Aufgrund der Witterung in den Wintermonaten wird die Verlegung voraussichtlich noch bis Ende April 2010 andauern. Wir möchten auf diesem Wege den Anliegern und Grundstückseigentümern für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit nochmals danken.

Erst nach Abschluss der Baumaßnahme kann entsprechend den Regelungen des ELR die Verbesserung der Breitbandversorgung unter Verwendung der Leerrohre technikneutral öffentlich ausgeschrieben werden. Sollte kein Anbieter bereit sein die Breitbandversorgung zu verbessern, kann in einer erneuten Ausschreibung die Breitbandversorgung mit Gewährung einer Beihilfe nochmals ausgeschrieben werden.
Derzeit ist noch nicht verlässlich absehbar, bis wann mit einer Verbesserung der Breitbandversorgung konkret zu rechnen ist. Die Gemeinde Buchenbach bemüht sich weiterhin intensiv darum, die dringend notwendige Breitbandinfrastruktur zu verbessern.

Verlegung der Kabellehrrohre

Breitbandversorgung in der Gemeinde Buchenbach

Bereits zu Beginn des Jahres 2006 setzte sich die Gemeindeverwaltung mit Anbietern in Verbindung, um eine ganzflächige Versorgung mit Breitband in Buchenbach zu erreichen.

In der Gemeinderatssitzung vom 22.01.2008 befasste sich der Gemeinderat mit der Breitbandversorgung in Buchenbach. Hierauf wurde in der Gemeinde Buchenbach mittels einer Marktanalyse die derzeitige Versorgung und der tatsächliche Bedarf ermittelt. Diese Analyse wurde dem Gemeinderat in der Sitzung vom 21.07.2008 vorgestellt. Auf Grundlage dieser Analysen wurde die Breitbandversorger (technologieneuteral) nochmals um eine bessere Breitbandversorgung gebeten. Einzig von der Deutschen Telekom wurde ein Angebot hierzu vorgelegt. Um eine bessere kabelgebunde Breitbandversorgung in Buchenbach zu erreichen, erhebt die Deutsche Telekom einen Kostenbeitrag der Gemeinde i.H.v. 450 Tsd. Euro oder Alternativ 1.224 Neukunden. Aufgrund der Kosten und der nicht kalkulierbaren technischen Entwicklung hat sich der Gemeinderat gegen eine Kostenbeteiligung in dieser Höhe ausgesprochen.

In der Sitzung vom 16.03.2009 hat der Gemeinderat beschlossen, dass für die Verlegung von Leerrohren ein Förderantrag nach dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) gestellt werden soll. Die Kosten für die Verlegung der Leerohre sind gedeckt durch die Zuwendung sowie aus den Haushaltsmitteln der Gemeinde Buchenbach. In diesen Leerrohren können Anbieter entsprechende Leitungen für die Versorgung von Breitbandversorgung verlegen.

Sobald die Leerrohre verlegt sind, wird sich die Gemeinde Buchenbach darum bemühen, entsprechend den Vorgaben der Europäischen Union sowie nach den Vorgaben der Richtlinen des Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR), einen Anbieter für Breitband zu finden.

Nachfolgend haben wir Ihnen noch weitere Informationen zum Thema Breitband zusammen gestellt.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an unseren zuständigen Mitarbeiter.

Marktanalyse - Planung

Das Ergebnis der Marktanalyse können Sie der nachfolgenden Datei entnehmen.
Nach dem Breitbandatlas des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie soll die Gemeinde Buchenbach derzeit wie folgt mit Breitband >1 Mbit versorgt sein.
Die Leerrohre sollen entsprechend der nachfolgenden Planung verlegt werden.

Alternativen zur Breitbandversorgung in Buchenbach

Versorgung über Satellit

Die Versorgung über Satellit ist ein Internet Zugang, der in ganz Europa flächendeckend zur Verfügung steht.

Für die Beratung und die Umsetzung stehen ihnen in Buchenbach und Umgebung u.a. folgende Firmen zur Verfügung .

Weitere Informationen zu der Technik und möglicher Anbieter mit den
Kosten finden Sie auch im Internetlexikon Wikipedia

Mobilfunk

Nahezu im gesamten Gemeindegebiet ist die Anbindung mittels Mobilfunk über die sog. EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) möglich. Dies ist eine Technik zur Erhöhung der Datenrate in den Mobilfunknetzen. EDGE wird als ein Zwischenschritt auf dem Weg hin zu UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) angesehen. Auch hier finden Sie weitere Informationen unter Wikipedia Stichwort „EDGE".

Weitere Übetragungstechniken

Die Weitere Anbindungsmöglichkeiten wie Powerline („Internet aus der Steckdose“), Fernsehkabel oder Internet über Funk wie Hot Spot (WLAN) oder WIMAX stehen in Buchenbach derzeit nicht zur Verfügung, bzw. sind derzeit wirtschaftlich aufgrund der Topografie nicht realisierbar.

Weitere Informationen